Von der Praça Martim Moniz zum Mercado da Ribeira

Von der Metrohaltestelle Martim Moniz geht es entlang der Rua Palma zum Praça Figueira mit dem Reiterstandbild von König João I. Dort halten wir uns rechts und gehen am nördlichen Ende des Platzes weiter bis zum Rossio. Dann geht es an der südwestlichen Ecke des Platzes in die Rua do Carmo. Hier gibt es reichlich Geschäfte zum Gucken und Shoppen. Am Ende der Straße liegt das Santini. Hier gibt es das vielleicht beste Eis der Stadt, allerdings zu ziemlich heftigen Preisen und meist mit eijner langen Schlange davor. Rechts rum dann vorbei am Café „A Brasileira“ und der Statue von Fernando Pessoa zum Largo Chiado und weiter zum Largo de Camões. Links liegt das Bairro Alto Hotel. Tipp: reingehen und auf der Dachterrasse einen Kaffee trinken.

Danach am gegenüberliegenden Ende des Platzes der Rua do Loreto folgen bis auf der rechten Seite ein großes Parkhaus kommt. Tipp: reingehen und auf der Dachterrasse noch einen Kaffee trinken (ehrlich ;-).

Danach gegenüber in die kleine, enge Gasse und dann links in die Rua da Hera. Der Straße folgen (bergab, bergauf) bis zum Ende und dann rechts zum Museu da Farmácia. Im Museum gibt es ein sehenswertes Restaurant Pharmacia. Um einfach nur etwas zu trinken kann man sich aber auch gut auf den gegenüberliegenden Miradouro de Santa Catarina setzen und den schönen Ausblick und das bunte Treiben auf dem Platz genießen.

Anschließend folgen wir der Rua de Santa Catarina bergab und biegen nach knapp 100m scharf links in die Calçada de Salvador Correia de Sá. Diese kleine Gasse gehen wir immer weiter abwärts bis wir auf die Rua de São Paulo treffen. Hier halten wir uns links und biegen dann nach ca 100m rechts in die Travessa Carvalho. Nach kurzer Strecke stoßen wir auf die Avenida 24 de Julho, die Küstenstraße die Lissabon mit Estoril und Cascais verbindet.

Links von uns befindet sich der Mercado da Ribeira, eine Markthalle aus dem späten 19. Jahrhundert. Nach wie vor findet im östlichen Flügel an 6 Tagen in der Woche der traditionelle Markt mit reichhaltigem Angebot an Gemüse, Fisch und Fleich statt. In der westlichen Hälfte des Gebäudes befindet seit 2014 der Time Out Market. Hier bieten zahlreiche Stände traditionelle protugiesische Spezialitäten in modernem Ambiente an.

Tour in Google Maps

Distanz ca 2,5 km, Dauer für die Wegstrecke: ca 35 min

Beitrag teilen über:

Kommentar hinterlassen